Werkstoffprüfmaschinen aus Leipzig
Ihr Partner rund um die Werkstoffprüftechnik

Druckprüfmaschinen, die auch Würfelpressen oder Baustoffpressen genannt werden, werden verwendet um die Druckfestigkeit von Baustoffen, wie z.B. Pflastersteine aus Festbeton, zu prüfen. 

Druckprüfmaschine Testing 2000 kN


Die Prüfmaschine dient zur statischen Untersuchung von Baustoffen auf Druckfestigkeit und weiteren auf diesen Verfahren beruhenden Prüfungen. Die Maschine dient zur Prüfung von Probewürfeln und Zylindern mit einer maximalen Kantenlänge von 150 mm. Sie wurde gewartet und instandgesetzt und befindet sich in einem sehr guten Zustand.

Der Arbeitszylinder ist im Unterteil des 4-säuligen Maschinengestells ver mit im Unterteil eingebauten Arbeitszylinder

  • Lichte Höhe Druckraum 155 mm (erweiterbar durch Entnahme von Zwischenstücken bis auf 255 mm)
  • Kolbenhub 30 mm
  • Druckplattendurchmesser 255 mm (obere Druckplatte kugelig gelagert) für 150iger Würfel
  • Messbereich 2000 kN (Genauigkeit Klasse 1)
  • Kraftaufbringung über halbautomatischen Prüfablauf: Nach Start über die Steuerung erfolgt automatisch der Anstieg des Kolbens bis Kraftanlage und weiter mit der am Handventil eingestellten Kraftanstiegsgeschwindigkeit bis zum Probenbruch
  • Anzeige/Steuerung digital (Kraftanzeige des aktuellen Messwertes und Belastungsgeschwindigkeit sowie bei Probenbruch die Maximallast uvm.)
  • mit Splitterschutz
  • Baujahr 2013


Druckprüfmaschine ToniPACT 1000 (3000 kN)


Die Prüfmaschine dient zur statischen Untersuchung von Baustoffen auf Druckfestigkeit und weiteren auf diesen Verfahren beruhenden Prüfungen.
Die Maschine wurde überholt und lackiert und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Die Prüfmaschine wurde mit einer digitalen Anzeige mit Maximalwertspeicher ausgerüstet.

  • Messbereich: 300 bis 3000 kN (Genauigkeit Klasse 1)
  • Die Kraft wird über ein handbetätigtes Regelventil aufgebracht.
  • Der hydraulische Antrieb im Maschinengehäuse untergebracht.
  • Anzeige: digital 5-stellig, mit Maximalwertspeicherung
  • Kalotte ölbefüllt
  • Druckplattengröße: oben und unten 520 mm x 320 mm
  • Kolbenhub: 50 mm
  • Druckraumhöhe: 340 mm
  • Abstand zwischen den Säulen: 325 mm
  • Gestell: 4 Säulen
  • Baujahr: 1985



Druckprüfmaschine ToniPACT 3000 (3000 kN)


Die Prüfmaschine dient zur statischen Untersuchung von Baustoffen auf Druckfestigkeit und weiteren auf diesen Verfahren beruhenden Prüfungen und entspricht der DIN EN ISO 7500-1. Sie besteht aus Prüfrahmen und Steuerschrank. Die Druckplatten sind verformungssteif, gehärtet und geschliffen. Die obere Druckplatte ist kugelig gelagert zur leichten Anpassung an die Probe.
Der von der Drucköleinrichtung erzeugte Druck wird über den hydraulischen Antrieb auf den Probekörper übertragen. Die obere Druckplatte passt sich dabei dem Probekörper an und liegt nach Kraftschluss fest.

  • Prüfgestell 2-säulig mit eingebautem Arbeitszylinder und eingeschliffenem Arbeitskolben
  • Antriebsschrank mit integriertem Hydraulikaggregat, Handbedienung und digitaler Kraftwertanzeige inkl. Druckaufnehmer
  • Messbereich: 300 bis 3000 kN (Genauigkeit Klasse 1)
  • Kraftaufbringung: über Handregelventil
  • Anzeige: digital 5stellig
  • Druckraumhöhe: 220 mm
  • Kolbenhub: 30 mm
  • für Würfel 150 x 150 mm
  • Stromanschluss 400 V/ 1,5 kW
  • Abmaße Prüfgestell (B x T x H): ca. 760 x 300 x 1400 mm
  • Abmaße Antriebsschrank (B x T x H): ca. 640 x 800 x 2000 mm
  • Aufstellung erfolgt ebenerdig ohne Fundament.
  • Baujahr 1976, digitalisiert 2022


Druck- und Biegeprüfmaschine 505/200/10 E


Die Maschine dient zur statischen Untersuchung von Baustoffen auf Druck- und Biegefestigkeit.

  • Prüfmaschinenkombination sowie Kraftanzeige auf stabilem Unterbau platziert.
  • Stehsäulen maßhartverchromt
  • Beide Prüfzylinder sind Plungerzylinder mit Stahlblechkolbenschutz mit integrierter Verdrehsicherung sowie Leckölabfuhr
  • Kolben gehärtet und geschliffen.
  • Obere Druckplatte in Kugelkalotte gelagert (Auslenkung beträgt +- 3°)
  • Die Konstantradialkolbenpumpe ist im Unterteil integriert. Mittels Handventil wird die Kraftzunahme in den Zylindern gesteuert.
  • Über Hand-Wegeventil wird das Drucköl zum jeweiligen Arbeitszylinder geführt.
  • Kraftmessung mit Manometer
  • überholtes Gebrauchtgerät, Baujahr: 1990
  • Druckkraft: 0…200 kN, Messbereich: 20…200 kN
  • Kolbenhub: 30 mm
  • Prüfraumhöhe: 50 mm
  • Druckplatten: 40 x 40 mm
  • Biegekraft: 0…10 kN, Messbereich: 1…10 kN
  • Prüfraumhöhe: 50 mm
  • Biegefinnenlänge: 50 mm
  • Biegefinnenradius 5 mm
  • Biegefinnenabstand fest: 100 mm
  • Im Biegerahmen sind Biegestempel sowie Biegeauflager beweglich gelagert.
  • Breite x Tiefe x Höhe: 830 x 600 x 1570 mm
  • Masse: 480 kg
  • Hersteller Form+Test