Werkstoffprüfmaschinen aus Leipzig
Ihr Partner rund um die Werkstoffprüftechnik

Charpy-Versuche eignen sich besonders für die Überwachung der Wärmebehandlung der einzelnen Stahl- und Stahlgusssorten im Hinblick auf ihre Gleichmäßigkeit sowie für den Nachweis der Sprödbruchanfälligkeit bei bestimmten Versuchstemperaturen.

Pendelschlagwerk PSd 50


  • Flexibilität in Prüfanwendungen: Die Pendelstange ist vorbereitet zum Anbau des U-Hammers mit Hammerschneide für Versuche nach Charpy, Izod bzw. für Schlagzugversuch mit Schnellwechselsystem.
  • Einsatzbereiche:
    Bestimmung der Charpy-Schlagzähigkeit von Kunststoffen
    (ASTM D 6110, DIN EN ISO 179-1)
    Bestimmung der Izod-Schlagzähigkeit von Kunststoffen
    (ASTM D 256, DIN EN ISO 180)
    Bestimmung der Schlagzugzähigkeit von Kunststoffen
    (ASTM D 1822, DIN EN ISO 8256)
    Schlagbiegeversuche zur Prüfung von Zink, Zinklegierungen und Kunststoffen
    (DIN 50116, DIN 53435, DIN 51230)
    Instrumentierte Schlagzähigkeitsprüfung von Kunststoffen
    (DIN EN ISO 179-2)
    Prüfverfahren für die Scherschlagfestigkeit von Klebungen
    (DIN EN ISO 9653)
  • mit Pendelhammer 15 J, 25 J oder 50 J



 

Pendelschlagwerk PSd 450


  • Sichere Messergebnisse: Das Pendelschlagwerk PSd 450 besitzt als Grundkörper einen steifen, kastenförmigen Geräteständer. Durch die Ausführung als Gussgestell werden Schwingungen schon durch das Gestell auf ein Minimum reduziert.
  • Einsatzbereiche:
    Kerbschlagbiegeversuche nach Charpy an Stahl und anderen Metallen
    Schlagbiegeversuche nach Charpy an Holz
    Kerbschlagbiegeversuche nach Izod
    Schlagbiegeversuche Brugger
    Schlagzug-Prüfungen
    Keilschlag-Prüfungen
    Instrumentierte Kerbschlagbiegeversuche
  • mit Pendelhammer 150 J, 300 J oder 450 J



Pendelschlagwerk PSd 750


  • Komfortable Bedienung: Der Pendelhammer kann standardmäßig sowohl durch Drücken des Startknopfes als auch durch Schließen der Tür ausgelöst werden. Die Funktion Türauslösung spart Zeit beim Schlagen von gekühlten Proben.
  • Mit der Option Reibkompensation kann die durch Reibung verursachte Verlustarbeit ermittelt werden. Der angezeigte Wert wird dann in Abhängigkeit vom tatsächlich zurückgelegten Schlagweg von der verbrauchten Schlagarbeit subtrahiert.
  • Einsatzbereiche:
    Kerbschlagbiegeversuche nach Charpy an Stahl und anderen Metallen
    Instrumentierte Kerbschlagbiegeversuche
  • mit Pendelhammer 600 J oder 750 J