Werkstoffprüfmaschinen aus Leipzig
Ihr Partner rund um die Werkstoffprüftechnik

Prüfmaschinen

Wir bieten eine große Auswahl an neuen Prüfmaschinen, die wir entsprechend Ihren Wünschen bauen.

 

 

Pendelschlagwerke


Pendelschlagwerk PSd 50

  • Flexibilität in Prüfanwendungen: Die Pendelstange ist vorbereitet zum Anbau des U-Hammers mit Hammerschneide für Versuche nach Charpy, Izod bzw. für Schlagzugversuch mit Schnellwechselsystem.

Einsatzbereiche:

  • Bestimmung der Charpy-Schlagzähigkeit von Kunststoffen
  • Bestimmung der Izod-Schlagzähigkeit von Kunststoffen
  • Bestimmung der Schlagzugzähigkeit von Kunststoffen
  • Schlagbiegeversuche zur Prüfung von Zink, Zinklegierungen und Kunststoffen
  • Instrumentierte Schlagzähigkeitsprüfung von Kunststoffen
  • Prüfverfahren für die Scherschlagfestigkeit von Klebungen
  • mit Pendelhammer 15 J, 25 J oder 50 J



Pendelschlagwerk PSd 450

    • Sichere Messergebnisse: Das Pendelschlagwerk PSd 450 besitzt als Grundkörper einen steifen, kastenförmigen Geräteständer. Durch die Ausführung als Gussgestell werden Schwingungen schon durch das Gestell auf ein Minimum reduziert.

    Einsatzbereiche:

    • Kerbschlagbiegeversuche nach Charpy an Stahl und anderen Metallen
    • Schlagbiegeversuche nach Charpy an Holz
    • Kerbschlagbiegeversuche nach Izod
    • Schlagbiegeversuche Brugger
    • Schlagzug-Prüfungen
    • Keilschlag-Prüfungen
    • Instrumentierte Kerbschlagbiegeversuche
    • mit Pendelhammer 150 J, 300 J oder 450 J


     

    Pendelschlagwerk PSd 750

    • Komfortable Bedienung: Der Pendelhammer kann standardmäßig sowohl durch Drücken des Startknopfes als auch durch Schließen der Tür ausgelöst werden. Die Funktion Türauslösung spart Zeit beim Schlagen von gekühlten Proben.
    • Mit der Option Reibkompensation kann die durch Reibung
      verursachte Verlustarbeit ermittelt werden. Der
      angezeigte Wert wird dann in Abhängigkeit vom tatsächlich
      zurückgelegten Schlagweg von der verbrauchten
      Schlagarbeit subtrahiert.

    Einsatzbereiche:

    • Kerbschlagbiegeversuche nach Charpy an Stahl und anderen Metallen
    • Instrumentierte Kerbschlagbiegeversuche
    • mit Pendelhammer 600 J oder 750 J


    Federprüfmaschinen

     


    Federprüfmaschine Fed B 400 C

    • Die hydraulische Federprüfmaschine Fed B 400 C wird für Druckprüfungen an Blatt-, Schrauben- und Gummifedern (entsprechend dem Zubehör) gemäß Genauigkeitsklasse 1 der DIN EN ISO 7500-1 mit Kräften bis zu 400 kN genutzt.
    • Das elektronische Kraft- bzw. Wegregelsystem gestattet die individuelle Regelung von Kraft und Weg, einschließlich der Kraftkonstanthaltung sowie lineare Kraft- bzw. Wegänderung in vorwählbaren Geschwindigkeiten.


    Triaxiale Federprüfmaschine

    • Die Federprüfmaschine für Prüfkräfte bis 400 kN der Klasse 0,5 ermöglicht die quasistatische Prüfung
      von Schraubenfedern. Die Ausrüstung der Maschine mit entsprechenden Kraft- und Wegsensoren im
      Zusammenhang mit einer freiprogrammierbaren digitalen Steuerung schafft die Grundlage für automatisch
      ablaufende programmierte Prüfvorgänge und deren Auswertung.
    • Die Maschine garantiert die Messung von Kräften und Wegen in drei Achsen: in Richtung der Federlängsachse und in allen Querrichtungen.
    • Es können folgende Prüfungen durchgeführt werden:
      - Prüfungen des axialen Federweges
      - Kurzzeit-Elastizitätsprüfungen
      - Prüfungen der Auslenkrichtung und -kraft
      - Prüfungen der Größe und der Rotation der Auslenkung
      - Prüfungen der Querrate


    Sonderprüfstände



    Stabilisatorenprüfstand

    • Mit dem servohydraulischem Stabilisatorenprüfstand kann die Festigkeit von PKW-Stabilisatoren geprüft werden.
    • Der Prüfrahmen und der Stabilisator ist auf einer schwingungsisolierten Grundplatte befestigt.
    • Die Prüfzylinder können je nach Bedarf am Prüfrahmen in Querrichtung positioniert werden.
    • Es ist auch möglich 2 Stabilisatoren gleichzeitig in einem Testaufbau zu prüfen.


     

    Servohydraulische Prüfmaschine

    • Die servohydraulischen Prüfmaschinen SHM können für dynamische Prüfungen von Schwell- und Wechselbelastungen mit Prüffrequenzen bis zu 100 Hz gemäß DIN 50100, DIN EN ISO 6892-1, ASTM E8 sowie entsprechend den allgemeinen Richtlinien der Klasse 1 (optional Klasse 0,5) nach DIN EN ISO 7500-1 eingesetzt werden.
    • Mit hydraulischer Parallelspanneinrichtung:
      - für quasi-statische und dynamische Prüfungen mit Kraft-Nulldurchgang
      - Rund- und Flachproben
      - ausgelegt als hydraulisch betätigte, offene Parallelkeilspanneinrichtung mit rein horizontaler Spannbewegung
      - Spannung der Proben ohne vertikale Bewegungskomponente und somit ohne Vorspannkräfte
      - Spannkopf kann in das Hydrauliksystem der Maschine eingebunden oder separat versorgt werden

     

    Hydraulischer Stoßdämpferprüfstand

    • Für quasi-statische und dynamische Prüfungen von Stoßdämpfern bietet Kögel Stoßdämpferprüfstände mit servohydraulischem Antrieb. Die Messdaten werden für Weg, Kraft und Geschwindigkeit erfasst und ausgewertet.
    • Die Stoßdämpferprüfung erfolgt in senkrechter und waagerechter Stellung des Maschinenrahmens. Der Rahmen wird dafür schwenkbar auf einer mit dem Betonfußboden verbundenen Grundplatte aufgestellt.